, Mobulu SFPL

Niederlage zum Abschluss des Jahres

Gegen ein sehr starkes Futsal Löwen Zürich verliert Mobulu einen intensiven Match mit 3:1 und verpasst somit den Sprung auf den zweiten Platz.

Das sehr erfolgreiche Jahr 2015 geht für den Schweizer Meister mit einer Niederlage zu Ende. Die Löwen präsentierten sich, wie schon im Hinspiel, mit einer kämpferisch starken und defensiv stabilen Leistung und gewannen verdientermassen mit 3:1. Elia Wälty und Fabian Florin gaben ausserdem ihr Comeback.

Ausgeglichene Halbzeit

Beide Mannschaft mobilisierten noch einmal all ihre Kräfte zum Abschluss des Jahres und lieferten sich einen sehr intensiven Kampf. Somit dauerte es auch dementsprechend lange, bis die erste gefährliche Chance entstand. Der Gast aus Bern nutzte gleich die erste grosse Möglichkeit durch Evangelos Marcoyannakis aus und ging mit 0:1 in Führung. Danach neutralisierten sich die beiden Teams und es gab kaum eine nennenswerte Aktion bis zur 15. Minute. Die Zürcher konnten in Überzahl kontern und Daniele Demasi glich somit nach einem Doppelpass mit Jure Mioc aus. Beide Teams hatten fünf Minuten vor der Pause das Foulkontingent aufgebraucht und somit ging die Intensität ein wenig zurück.

Doppelpack entscheidet die Partie

Im zweiten Durchgang ging es gleich wieder zur Sache. Mobulu war spielerisch überlegen, konnte aber die herausgespielten Chancen nicht nutzen. Koetsuk, Racaj, Huber, alle scheiterten entweder am an diesem Abend hervorragenden Keeper Simone Granata oder an der Torumrandung. Auch auf der Gegenseite musste sich Mischa Felber einige Male auszeichnen. Doch in der 29. war auch er gegen den Hammer von Mioc chancenlos. Der Ball landete via Innenpfosten ins Tor. Nur eine Minute später hämmerte der Captain Moritz Schmid einen Freistoss aus acht Metern ins Tor und baute somit die Führung aus. Kurz darauf hatte das Team aus Seefeld gar die Chance auf 4:1 zu erhöhen, doch Felber hielt den Zehnmeter von Yuri Steffen. Mobulu nahm für die letzten Minuten den Torhüter raus, doch ein weiteres Tor wollte nicht fallen und somit wurde der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Die Löwen dagegen konnten mit dem Sieg auf den vierten Platz klettern und sind somit zum ersten Mal in dieser Saison auf einem Playoff-Platz.

Nun geht die Swiss Futsal Premier League in die zweiwöchige Weihnachts- und Neujahrspause. Der 12. Spieltag findet am Sonntag, 10. Januar 2016 statt. Mobulu fährt nach Thun zum Tabellenletzten FC Uetendorf. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr. Bis dahin wünschen wir allen frohe und erholsame Festtage.

Telegramm auf football.ch

Futsal Löwen Zürich - Mobulu Futsal Uni Bern 3:1 (1:1)

Tore:
7. Marcoyannakis (Mühlemann) 0:1
15. Demasi 1:1
29. Mioc 2:1
30. Schmid 3:1

Weiteres: Felber hält Zehnmeter (33.)

Mobulu Futsal:
Felber; Wilhelm, Koetsuk, Mühlemann, Marcoyannakis;
Sanginés (ohne Einsatz), Wälty, Racaj, Huber, Fernandez, Florin

Mobulu ohne: Dietrich (überzählig), Bodmer (verletzt), Gogniat (abwesend)

zum Multimedia-Eintrag

Jester 04 Baden


Mobulu Women

Sonntag, 16. Dezember 2018 10.00

Sportzentrum Schachen, Schuelrain, 8906 Bonstetten

Mobulu 4 (1. Liga)


FC Schönbühl

Sonntag, 16. Dezember 2018 16.00

Unisporthalle Neufeld, Bremgartenstrasse 145, 3012 Bern