, Mobulu SFPL

Niederlage in Bulle

Nach einer durchzogenen Leistung und nach ungenügender Chancenauswertung kehren die Panther ohne Punkte aus Bulle nach Bern zurück. Nach drei Toren in zwei Minuten direkt vor der Pause vermögen die Berner auch mit einem guten Überzahlspiel die Hypothek nicht mehr aufzuholen und verlieren mit 7:5.

Mobulu erwischt einen guten Start und es gelingt den Bernern Bulle früh unter Druck zu setzen und nach einer feinen Einzelleistung Bodmers gelingt Florin in der 6. Minute das 1:0. Durch den Ausgleich nur 2 Minuten später gerät das Konzept Mobulus ins Schwanken. Die Panther bleiben zwar spielbestimmend, Zählbares resultiert daraus aber nicht. Auf das 2:1 Bulles in der 18. Minute gelingt mit dem postwendenden Ausgleich noch die angemessene Reaktion. Nur eine Minute später geht Bulle nach einem Ballverlust Wältys im Aufbauspiel jedoch wiederum in Führung und erzielt Sekunden später durch Ljamalari noch das 4:2, was gleichbedeutend mit dem Pausenstand ist. Nach der Pause erhöht Mobulu sichtlich das Tempo, sowohl mit, wie auch ohne Ball und Bulle wird in die Defensive gedrängt, bleibt durch schnell vorgetragene Konter jedoch gefährlich. In der 26. Minute erhöht Uni Futsal Team Bulle dann auf 5:2 nachdem ein eigentlich ungefährlicher Schuss vor die Füsse von Steve Doutaz fällt und dieser nur noch einschieben muss. Mitten in die darauffolgende Druckphase Mobulus fällt, wiederum durch Doutaz, nach einem Abwurf des Torhüters das 6:2. Daraufhin ersetzen die Panther-Coaches Wälty und Wilhelm Torhüter Charrier durch Huber als fünften Feldspieler. Durch zwei feine Spielzüge, sowie einem Freistoss Wältys kommen die Panther in einer heissen Schlussphase und drei Toren innerhalb von drei Minuten nochmals auf 6:5 heran. Bulle steht nun sehr tief und versucht den Vorsprung über die Zeit zu retten. Die Berner Angriffswellen kommen jedoch zu spät, der entscheidende Treffer zum Ausgleich will nicht mehr gelingen und sieben Sekunden vor Schluss sichert Xhemajli Bulle endgültig die drei Punkte.

Spätestens mit dieser 7:5 Auswärtsniederlage verliert Mobulu etwas den Anschluss an die Playoffplätze und liegt neu auf Rang 8 mit sechs Punkten Rückstand auf den vierten Platz und die Löwen aus Zürich. Als nächster Gegner im Heimspiel vom Sonntag wartet nun der ungeschlagene Tabellenleader Futsal Silva.

Uni Futsal Team Bulle - Mobulu Futsal Uni Bern

6. Fabian Florin (Bodmer)
8. Chrisley Fonseca
18.  Agon Xhemajli
19. Ayi Firmain Codjo (Eigentor)
20. Rui Filipe Ferreira
20. Sabaudin Ljamalari
26. Steve Doutaz
31. Steve Doutaz
36. Noel Strahm (Florin)
37. Noel Strahm (Florin)
38. Elia Wälty (Huber)
39. Agon Xhemajli

Mobulu Futsal:
Charrier, Gullo, Florin, Strahm, Huber
Wilhelm (C), Bodmer, Meier, Fähndrich, Moll, Rahimi *, Shaqiri , Gertsch *, Top
(* = Kein Einsatz)

Mobulu ohne:
Dällenbach Adrian (Beruf), T.Huber (Verletzt), Rohner Roman (Verletzt), Wildhaber Robin (Ferien)

zum Multimedia-Eintrag

Jester 04 Baden


Mobulu Women

Sonntag, 16. Dezember 2018 10.00

Sportzentrum Schachen, Schuelrain, 8906 Bonstetten

Mobulu 4 (1. Liga)


FC Schönbühl

Sonntag, 16. Dezember 2018 16.00

Unisporthalle Neufeld, Bremgartenstrasse 145, 3012 Bern